Pflanze des Monats: März

Schlüsselblume

Als Frühlingsbotin werde ich nach den dunklen Wintermonaten von vielen Menschen freudig begrüsst. Bald beginnt meine Zeit des Blühens, und so stelle ich mich euch gerne etwas näher vor:

Ich bin die Echte Schlüsselblume (Primula veris) und gehöre zu den Primelgewächsen. Im Volksmund erhalte ich manchmal den Namen Wiesen- Schlüsselblume oder Himmelsschlüssel.

Natürlich habe ich auch Verwandtschaft: Die Stängellose sowie die Hohe (Wald) Schlüsselblume. Vielleicht habt ihr eine von den beiden auch schon betrachtet.

Mein Name Himmelsschlüssel bezieht sich auf den Volksglauben: Zum einen erinnert er daran, dass Petrus seine Himmelsschlüssel auf die Erde fallen liess und an dieser Stelle, ja eben, die Schlüsselblumen wuchsen!  Zum anderen wird im Volk von einer Jungfrau erzählt, die die Gabe verleiht, verborgene Schätze aufzuspüren.                            Manchmal werde ich auch als Blume der Elfen bezeichnet, die Glück, Wohlstand und Schutz gewähren soll.

Das tönt doch alles spannend!

Und so sehe ich aus: Ich bin eine ausdauernde Pflanze, ca. 10- 30 cm hoch, mit länglichen, eiförmig gerippten Blättern. Meine Blüten sind glockig, von goldgelber Farbe mit orangen Flecken im Innern und duften ganz zart. Ihr entdeckt mich auf mageren Rasen und Wiesen, an Feldrainen und in lichten Wäldern. Besonders mag ich kalkhaltige Böden.

Meistens blühe ich von März bis Mai.

Gerne werde ich von Hummeln oder Faltern bestäubt.

In der Naturheilkunde werde ich oft für Atemwegserkrankungen- meistens in Form einer Teemischung- verabreicht.                                  Wenige junge Schlüsselblumenblättchen können auch einem Salat zugesetzt werden.

Nicht vergessen: Ich gehöre zu den geschützten Pflanzen!

Es ist schön, wenn ihr mich auf einem Spaziergang oder Wanderung entdeckt. Vielleich nehmt ihr euch die Zeit, mich ein paar Minuten genauer zu betrachten.

Es lohnt sich.

Monika Schybli – März 2021